Konzerte

 

The Reel Bach Consort

 

20. - 23. 4. 2017 CD - Aufnahmen

28. 4. 2017 Kutschenmuseum Rheinbach, 20.00 Uhr

14. 10. 2017 Lippoldsburg

 

Duo Kannmacher & Hennes

 

Mucher Kunstpunkte, Much - Oberheiden 44, 10. Juni 2017, 16 Uhr

 http://www.mucher-kunstpunkte.de/

 

Barrensteiner Whiskybar, Wevelinghovener Strasse 12
41515 Grevenbroich   1. 11. 2017

https://barrensteiner-whiskybar.de/

 

Bonner Irish Folk Festival, Harmonie, Bonn - Endenich, 30. 9. 2017, 19.00 Uhr

 

 

Musik und Geschichten aus dem alten Irland

 

Düsseldorf, Deutsch - Irische Gesellschaft, 22. 9. 2017

Kloster Ilsenburg, 21. 10. 2017

Königswinter, Studienhaus für keltische sprachen und Kulturen SKSK, 16. 11.., 18.30 Uhr

 

 

Workshops

 

Uilleann Pipes

 

Folksounds Naturfreundehaus Elmstein

http://irishmusicschool-elmstein.eu/project/uilleann-pipes-einsteiger/

July 30th to August 5th, 2017.

 

Schnupperkurs Uilleann Pipes

 

In diesem Kurs kann man ausgiebig die elementaren Techniken des Uilleann piping ausprobieren: Pumpen, Grifftabelle, Haltung, Griffwechsel… und vieles aus dem Alltag des Uilleann Pipers erfahren: Konstruktion, Pflege, Dichthaltung, Reeds, Justieren und Stimmen, Repertoire, Stilistik, Geschichte… so dass man am Ende weiß, was einen erwartet, wenn man sich in das Aberteuer begibt, die Pipes zu erlernen und zu spielen. Es werden drei practice sets und ein half set zur Verfügung stehen.

 

Kurs für Uilleann Pipes, wenig Fortgeschrittene

 

Dieser Kurs ist für einen breiten Fortschrittsbereich angelegt und behandelt von den elementaren Techniken (Haltung, Bag und Bellows – Gebrauch, Bewegungsabläufe) bis zu den Verzierungen und Gestaltung von Tanzmusik die Chanter – Techniken für mittelschwere tunes auf dem half set. Auch Fragen von Pflege, Stimmung, Justierung der reeds werden angesprochen. Die Themen und die durchzunehmenden tunes werden auf Rückmeldung durch die angemeldeten Teilnehmer hin per mail ausgewählt.

Stilistisch bezieht sich der Unterricht auf Kannmachers Schulwerk “Die Uilleann Pipes…”. An neuen tunes werden Stücke unterrichtet, die besonders leicht nach Gehör lernbar sind. Noten kann man zum Memorieren einsetzen, nicht für direktes Blattspiel. Es wird empfohlen, Aufnahmegeräte mitbringen.

Wenn Zeit und Raum es zulassen und Interesse besteht, können Regulatorenspiel und Slow Air – Interpretation und andere gewünschte Themen angesprochen werden.

 

 

 Workshop "Irischsprachige Lieder"

 

28. - 30. 9. 2017

 

Irischsprachige Lieder im Sean - Nós

Transatlantic Workshops Elmstein, Naturfreundehaus Elmstein

http://www.folksounds.de/irish-sean-nos-singing/?lang=de

 

Hier soll es um Lieder gehen, die besonders für den sean - nós (den alten Stil) angelegt sind und Grundlage von instrumentalen slow airs sind. Man singt im Prinzip solistisch und unbegleitet, mit typischer Stimmfärbung und Melodieverzierung. Für den Einstieg werden hier kurze Lieder behandelt, die klare rhythmische Struktur haben und in denen man die irische Aussprache gut einüben kann. Man arbeitet mit vorher ausgegebenen Textblättern, Zusammenstellung der Ausspracheregeln, Übersetzungen und Tonträgern. Instrumentalisten werden dann Gelegenheit haben, die slow air - Interpretation zu erarbeiten.

 

Wochenendkurs Gälische Lieder


im SKSK Königswinter, Winzerstr. 7


Termin:
Sa. 16. 9..2017 10-17 Uhr mit Pausen
So. 17.9.2017 10-17 Uhr mit Pausen
insgesamt 12 Std. Unterricht


Veranstaltungsort:
SKSK, Kunstforum Palastweiher, Winzerstr. 7, 53639 Königswinter

Unterrichtssprache:
deutsch

Teilnahmevoraussetzungen:
An Vorkenntnissen sind die Ausspracheregeln des modernen Irisch eine große Hilfe, aber nicht Bedingung.

Kursmaterial:
Das Material (Liedtexte, Übersetzungen, Aussprachehilfen) wird gestellt.
Zum Erlernen der Aussprache stehen Hörbeispiele zur Verfügung.
Bitte Aufnahmegerät mitbringen.

Textgrundlage/Lehrbuch:
Verschiedene Quellen: Ceolta Gael, Cas Amhrán, Ceolta Theilinn, Beauty an Oileáin etc.

Kursbeschreibung:
Anknüpfend an die bisherigen Kurse dieser Art werden ca. 7 Lieder verschiedener Tempi und Länge bezüglich Aussprache, Textinhalt, Melodie, trad. Gesangstechnik und ggf. Instrumentalbegleitung und – Interpretation („Slow Airs“) auf den Instrumenten der Teilnehmer, soweit vorhanden, behandelt. Lieder vorangegangener Kurse werden wiederholt und aufgefrischt. Die Lieder variieren stark in Schwierigkeitsgrad und Umfang, so dass für jeden Fortschrittsgrad etwas dabei ist.

Kursziel:
Ziel ist es, eine Anzahl der angebotenen Lieder mit korrekter Melodie und in darin gut eingebettetem Sprachrhythmus mit verständlicher Aussprache und mit Verständnis der Textaussage singen zu können.
Für Instrumentalisten: Einblick in die „Slow Air“ – Praxis und Liedbegleitung.

Kursgebühr:
Wochenendkurs - Die Kursgebühr beträgt 108 EUR (93 EUR erm.).

 

SKSK amhranaiocht März 2014.jpg
(Foto: © Magdalena Mau)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •